24 Stunden Erreichbarkeit
Großtiere: 02992 - 26 33
Kleintiere: 02992 - 90 36 46

Melkroutine

17.09.2010

Melkroutine: Anrüsten schöpft Leistungspotenzial besser aus

Umfangreiche Untersuchungen in Milchviehbetrieben der USA, Großbritannien, Dänemark und Deutschland, aber auch in Australien und Kuba machen deutlich, dass eine relativ hohe Anzahl von Kühen nicht korrekt gemolken wird. Aufgrund der unzureichenden Berücksichtigung physiologischer Anforderungen der Kühe durch die Melker bei der Durchführung der Vorroutinearbeiten ist die Milchhergabe nicht optimal. Dies hat nicht nur Auswirkungen auf den Melkprozess an sich, sondern auch an die Aufrechterhaltung einer hohen Milchleistung während der gesamten Laktation und auf die Eutergesundheit. Prof. Dr. Norbert Kanswohl und Dr. Mathias Schlegel von der Universität Rostock und der Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei M-V berichten von neusten Erkenntnissen.

zurück zu Infoletter Rind | Tierarzt für Großtiere