24 Stunden Erreichbarkeit
Großtiere: 02992 - 26 33
Kleintiere: 02992 - 90 36 46

Tiergesundheit aktuell - Ausgabe Rind 2/2013

23.07.2013

Trockensteher-Check: Regelmäßig das Management prüfen

Gesunde Euter sind die Voraussetzung für eine erfolgreiche Milchproduktion. Gerade in der Trockenstehzeit, wenn die Kühe nicht mehr gemolken werden, ist das Infektionsrisiko für das Euter deutlich höher, als während der Laktation. Warum das so ist und was dagegen getan werden kann, hat Dr. Heike Engels recherchiert. Zwei Landwirte und ihr betreuender Tierarzt berichten, wie sie für ihren Betrieb die passende Lösung gefunden haben.

Geburtshilfe mit System

Sowohl unsachgemäßes als auch unnötiges Eingreifen während der Kalbung kann schwere Folgen haben. Zu diesen gehören Nachgeburtsverhaltungen, Gebärmutterentzündungen und lebensschwache Kälber, aber auch Tod von Muttertier und Kalb. Dr.Katharina Traulsen beschreibt ein systematisches standardisiertes Vorgehen bei jeder Abkalbung, dass dafür sorgt, dass jeder (beispielsweise eine wechselde bzw. neue Arbeitskraft) immer genau weiß, was wann zu tun ist und auch in hektischen Situationen kein wichtiger Punkt vergessen wird.

Resistente Streptokokken in der Milch

Rindergrippe

Die Kombinationstherapie für schnellen Behandlungserfolg

Mit der richtigen Strategie gegen Parasiten

Die Weidesaison steht bevor und damit auch die Parasitengefahr für Kälber, Jungrinder und Kühe. Parasiten verursachen hohe Kosten - sei es in Form von Leistungsverlust oder mangelnder Zunahmen - und sollten konsequent bekämpft werden. Mit der richtigen Strategie gelingt die Bekämpfung sicher und nachhaltig, weiß Imke Brammert- Schröder.

zurück zu Infoletter Rind | Tierarzt für Großtiere