24 Stunden Erreichbarkeit
Großtiere: 02992 - 26 33
Kleintiere: 02992 - 90 36 46

Tiergesundheit aktuell - Ausgabe Pferd 4/2013

20.01.2014

Rationsgestaltung und Immunkompetenz - wie Fehlernährung vermieden und die Abwehr unterstützt werden kann

Artgerechte Haltung, Maßnahmen der direkten Gesundheitsvorsorge wie Impfungen und Wurmkuren, sind ebenso Grundvoraussetzung für ein gesundes Immunsystem wie eine art- und bedarfsgerechte und im Krankheitsfall angepasste Fütterung. Fehlernährung wird früher oder später krankmachende Auswirkungen auf den Organismus haben, indem sie u.a. schwächend auf die Immunabwehr wirkt.

Zivilisationskrankheit Hufrehe

Die Hufrehe gehört zu den Erkrankungen des Pferdes, die der Pferdebesitzer am meisten fürchtet. Ihr liegt eine nicht eitrige Huflederhautentzündung zu Grunde, die eine Zerstörung des Hufbeinträgers verursacht. Das Pferd leidet enorme Schmerzen. Es gibt verschiedene Formen und Verläufe. Häufig ist Überfütterung und Bewegungsmangel die Ursache.

Belastungsprobe Fellwechsel - Fit in den Winter

Pferdeklappe - Hilfe für überforderte Reiter

Schmerzen beim Pferd erkennen und behandeln

Sicher ist, auch ein Pferd empfindet Schmerz. Wenn es sich an der Haut verletzt, sich einen Knochen bricht, oder wenn es geschlagen wird, tut ihm die Verletzung weh. Ist der Schmerz akut und plötzlich, wird das Pferd den Schmerz durch Abwehrbewegungen recht deutlich zeigen, aber wie erkennt man chronischen Schmerz beim Pferd?

zurück zu Infoletter Pferd | Tierarzt für Großtiere